KODEX Finanzmarktrecht. Bd.I/2015/16 (f. Österreich) epub, pdf

 KODEX Finanzmarktrecht. Bd.I/2015/16 (f. Österreich) epub, pdf

KODEX Finanzmarktrecht. Bd.I/2015/16 (f. Österreich)

  • Nummer: 607685743645148
  • Autor:
  • Sprache: Deutsche
  • Auswertung: 4.3/5 (Votes: 4483)
  • Taschenbuch: 180 seiten
  • Verfügbarkeit: En stock
  • Formate herunterladen: PDF, EPUB, KINDLE, FB2, AUDIBLE, MOBI und andere.

Produktbeschreibung

Der Kodex Finanzmarktrecht Band I 2015/16 in der 27. Auflage mit dem Stand 1. 10. 2015 berücksichtigt insbesondere:Bankwesengesetz Finanzmarktaufsicht Finanzmarktstabilität FinanzkonglomerateMit dem Bankenpaket 2015Änderungen zum Bankwesengesetz (Bankgeheimnis)Kontenregister- und KonteneinschaugesetzKapitalabfluss-MeldegesetzGemeinsamer Meldestandard-Gesetz
und dem neuenEinlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz
Im Einzelnen:
1. Banken1/1. Bankwesengesetz (BWG) 1993 (BGBl 1993/532 idF BGBl 1993/639 (DFB), 1994/730(VO), 1995/22, 1995/383, 1996/255 (VO), 1996/304, 1996/445, 1996/446, 1996/742, 1996/753, 1996/757, I 1997/63, I 1997/106, I 1997/114, I 1998/11, I 1998/126, I 1998/153, I 1999/49, I 1999/63, I 1999/123, I 2000/25, I 2000/33, I 2000/135, I 2001/2, I 2001/97, I 2002/45, I 2002/100, I 2002/131, I 2002/163 (VfGH), I 2003/33, I 2003/35, I 2003/36, I 2003/80, I 2003/98 (VfGH), I 2004/13, I 2004/70, I 2004/131, I 2004/161, I 2005/32, I 2005/33, I 2005/59, I 2005/120, I 2005/124, I 2006/48, I 2006/104, I 2006/141, I 2007/19, I 2007/60, I 2007/108, I 2008/2, I 2008/70, I 2009/22, I 2009/39, I 2009/42 (VfGH), I 2009/66, I 2009/152, I 2010/28, I 2010/29, I 2010/37, I 2010/58,I 2010/72, I 2010/104, I 2010/107, I 2010/118, I 2011/77, I 2011/145, I 2012/20, I 2012/35, I 2012/119, I 2013/70, I 2013/135, I 2013/160, I 2013/184, I 2014/13, I 2014/59, I 2014/98, I 2015/18, I 2015/34, I 2015/68, I 2015/69, I 2015/116 und I 2015/117)1/2. Verordnungen zum Bankwesengesetz:1/2/1. CRR-Begleitverordnung (BGBl II 2013/425)1/2/2. CRR-Mappingverordnung (BGBl II 2013/382)1/2/3. Kreditinstitute-Risikomanagementverordnung (BGBl II 2013/487 idF BGBl II 2014/235)1/2/4. Mündelsicherheitsverordnung (BGBl 1993/650 idF BGBl II 2003/219)1/2/5. Reservemeldungsverordnung (BGBl 1994/970 idF BGBl II 1998/395, II 2001/385, II 2006/469 und II 2010/297)1/2/6. Zentralkreditregister-Austauschverordnung (BGBl II 2005/299 idF BGBl II 2011/182, II 2012/42 und II 2013/256)1/2/7. Verordnung der FMA über die Anlage zum Prüfungsbericht (BGBl II 2005/305 idF BGBl II 2007/269, II 2008/310, II 2009/336, II 2010/183, II 2010/298, II 2011/344 und II 2014/239)1/2/8. Jahres- und Konzernabschluss-Verordnung (BGBl II 2006/470 idF BGBl II 2010/88, II 2012/218, II 2014/342 und II 2015/302)1/2/9. Vermögens-, Erfolgs- und Risikoausweis-Verordnung (BGBl II 2006/471 idF BGBl II 2010/88, II 2010/297, II 2011/463, II 2012/218, II 2012/425, II 2014/28, II 2014/144, II 2014/343 und II 2015/301)1/2/10. Stammdatenmeldungs-Verordnung (BGBl II 2006/474 idF BGBl II 2010/88 und II 2013/482)1/2/11. Zentralkreditregistermeldungsverordnung (BGBl II 2006/475 idF BGBl II 2011/64, II 2012/272, II 2013/359 und II 2014/108)1/2/12. Eigentümerkontrollverordnung (BGBl II 2009/83 idF BGBl II 2009/351, II 2012/126 und II 2013/318)1/2/13. Geldwäscherei- und Terrorismusfinanzierungsrisiko-Verordnung (GTV) (BGBl II 2011/377 idF BGBl II 2012/110, II 2012/299, II 2012/517, II 2013/126, II 2013/126, II 2013/267, II 2013/485, II 2014/94, II 2014/223 und II 2015/107)1/2/14. Sparvereinverordnung (SpVV) (BGBl II 2015/62)1/2/15. Sonderkreditinstitute-Eigenmittelmeldeverordnung (BGBl II 2015/79)1/2/16. Datenmodellverordnung (BGBl II 2015/241)1/2/17. Meldeverordnung FinStab 1/2015 (BGBl II 2015/256)1/3. Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom26. Juni 2013 über Aufsichtsanforderungen an Kreditinstitute und Wertpapierfirmenund zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 648/2012 (ABl L 176, 27. 6. 2013, S 1 idF Berichtigung ABl L 208, 2. 8. 2013, S 68, Berichtigung, ABl L 321, 30. 11. 2013, S 6, ABl L 165, 4. 6. 2014, S 31, ABl L 355, 12. 12. 2014, S 6, ABl L 11, 17. 1. 2015, S 37, ABl L 143, 9. 6. 2015, S 7, Berichtigung in ABl L 193, 21. 7. 2015, S 166)1/3/1. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 183/2014 der Kommission vom 20. Dezember 2013 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates über Aufsichtsanforderungen an Kreditinstitute und Wertpapierfirmen durch technische Regulierungsstandards zur Festlegung der Berechnung der spezifischen und allgemeinen Kreditrisikoanpassungen (ABl L 57, 27. 2. 2014, S 3)1/3/2. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 241/2014 der Kommission vom 7. Januar 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf technische Regulierungsstandards für die Eigenmittelanforderungen an Institute (ABl L 74, 14. 3. 2014, S 8 idF ABl L 78, 24. 3. 2015, S 1, ABl L 135, 2. 6. 2015, S 1 und ABl L 150, 17. 6. 2015, S 1)1/3/3. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 523/2014 der Kommission vom 12. März 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards, in denen festgelegt wird, was eine enge Übereinstimmung zwischen dem Wert der gedeckten Schuldverschreibungen und dem Wert der Aktiva eines Instituts darstellt (ABl L 148, 20. 5. 2014, S 4)1/3/4. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 525/2014 der Kommission vom 12. März 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards zur Definition des Terminus „Markt“ (ABl L 148, 20. 5. 2014, S 15)1/3/5. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 526/2014 der Kommission vom 12. März 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards für die Ermittlung eines Näherungswerts für die Risikoprämie und für die Bestimmung begrenzter kleinerer Portfolios für das Risiko einer Anpassung der Kreditbewertung (ABl L 148, 20. 5. 2014, S 17)1/3/6. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 528/2014 der Kommission vom 12. März 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards für Nicht-Delta-Risiken von Optionen gemäß dem standardisierten Marktrisiko-Ansatz (ABl L 148, 20. 5. 2014, S 29 idF Abl L 265, 5. 9. 2014, S 32)1/3/7. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 529/2014 der Kommission vom 12. März 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards für die Beurteilung der Wesentlichkeit von Erweiterungen und Änderungen des auf internen Beurteilungen basierenden Ansatzes und des fortgeschrittenen Messansatzes (ABl L 148, 20. 5. 2014, S 36 idF ABl L 154, 19. 6. 2015, S 1)1/3/8. Durchführungsverordnung (EU) Nr. 602/2014 der Kommission vom 4. Juni 2014 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards zur Erleichterung der Konvergenz der Aufsichtspraxis bezüglich der Anwendung zusätzlicher Risikogewichte gemäß Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl L 166, 5. 6. 2014, S 22)1/3/9. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 625/2014 der Kommission vom 13. März 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards zur Präzisierung der Anforderungen, denen Anleger, Sponsoren, ursprüngliche Kreditgeber und Originatoren in Bezug auf Risikopositionen aus übertragenen Kreditrisiken unterliegen (ABl L 174, 13. 6. 2014, S 16)1/3/10. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 1187/2014 der Kommission vom 2. Oktober 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards zur Bestimmung der Gesamtrisikoposition gegenüber einem Kunden oder einer Gruppe verbundener Kunden bei Geschäften mit zugrunde liegenden Vermögenswerten (ABl L 324, 7. 11. 2014, S 1)1/3/11. Delegierte Verordnung (EU) 2015/61 der Kommission vom 10. Oktober 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates in Bezug auf die Liquiditätsdeckungsanforderung an Kreditinstitute (ABl L 11, 17. 1. 2015, S 1)1/3/12. Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 der Kommission vom 16. April 2014 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards für die aufsichtlichen Meldungen der Institute gemäß der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl L 191, 28. 6. 2014, S 1 idF Abl L 14, 21. 1. 2015, S 1; ABl L 48, 20. 2. 2015, S 1)1/3/13. Delegierte Verordnung (EU) 2015/585 der Kommission vom 18. Dezember 2014 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf technische Regulierungsstandards zur Präzisierung der Nachschuss-Risikoperioden (ABl L 98, 15. 4. 2015, S 1)1/3/14. Delegierte Verordnung (EU) 2015/1555 der Kommission vom 28. Mai 2015 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards für die Offenlegung von Informationen in Bezug auf die Einhaltung des vorgeschriebenen antizyklischen Kapitalpuffers durch die Institute im Einklang mit Artikel 440 (ABl L 244, 19. 9. 2015, S 1)1/3/15. Delegierte Verordnung (EU) 2015/1556 der Kommission vom 11. Juni 2015 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards für die Übergangsbehandlung von Beteiligungspositionen bei der Anwendung des IRB-Ansatzes (ABl L 244, 19. 9. 2015, S 9)1/3/16. Durchführungsverordnung (EU) Nr. 945/2014 der Kommission vom 4. September 2014 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards in Bezug auf relevante angemessen breit gestreute Indizes gemäß der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl L 265, 5. 9. 2014, S 3)1/3/17. Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1030/2014 der Kommission vom 29. September 2014 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards in Bezug auf einheitliche Formate und Daten für die Offenlegung der Werte zur Bestimmung global systemrelevanter Institute gemäß der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates) (ABl L 284, 30. 9. 2014, S 14)1/3/18. Durchführungsverordnung (EU) 2015/233 der Kommission vom 13. Februar 2015 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards gemäß der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf Währungen, deren Zentralbankfähigkeit äußerst eng definiert ist (ABl L 39, 14. 2. 2015, S 11)1/3/19. Beschluss der europäischen Zentralbank vom 2. Juli 2014 über die Lieferung der aufsichtlichen Daten an die Europäische Zentralbank, die von den beaufsichtigen Unternehmen gemäß der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 der Kommission den nationalen zuständigen Behörden gemeldet werden (EZB/2014/29) (2014/477/EU) (ABl L 29, 19. 7. 2014, S 34)1/3/20. 2014/908/EU: Durchführungsbeschluss der Kommission vom 12. Dezember 2014 über die Gleichwertigkeit der aufsichtlichen und rechtlichen Anforderungen bestimmter Drittländer und Gebiete für die Zwecke der Behandlung von Risikopositionen gemäß der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl L 359, 16. 12. 2014, S 155)1/3/21. EZB-Kernkapitalbeschluss (Beschluss (EU) 2015/656 der Europäischen Zentralbank vom 4. Februar 2015 über die Bedingungen, unter denen Kreditinstitute gemäß Artikel 26 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 Zwischen- oder Jahresendgewinne dem harten Kernkapital (CET1) zurechnen dürfen (EZB/2015/4)) (ABl L 107, 25. 4. 2014, S 76)1/3/22. Beschluss (EU) 2015/839 der Europäischen Zentralbank vom 27. April 2015 zur Bestimmung der Kreditinstitute, die einer umfassenden Bewertung unterliegen (EZB/2015/21) (ABl L 132, 29. 5. 2014, S 88)1/4/1. Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Juni 2013 über den Zugang zur Tätigkeit von Kreditinstituten und die Beaufsichtigung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen, zur Änderung der Richtlinie 2002/87/EG und zur Aufhebung der Richtlinien 2006/48/EG und 2006/49/EG (Bankenrichtlinie) (ABl L 176, 27. 6. 2013, S 338 idF Berichtigung ABl L 208, 2. 8. 2013, S 73; Richtlinie 2014/17/EU ABl L 60, 28. 2. 2014, S 34; ABl L 173, 12. 6. 2014, S 190)1/4/1/1. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 524/2014 der Kommission vom 12. März 2014 zur Ergänzung der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards, in denen festgelegt wird, welche Informationen die zuständigen Behörden von Herkunftsund Aufnahmemitgliedstaaten einander zur Verfügung stellen müssen (ABl L 148, 20. 5. 2014, S 6)1/4/1/2. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 527/2014 der Kommission vom 12. März 2014 zur Ergänzung der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards zur Bezeichnung der Klassen von Instrumenten, die die Bonität eines Instituts unter der Annahme der Unternehmensfortführung angemessen widerspiegeln und die für eine Verwendung zu Zwecken der variablen Vergütung geeignet sind (ABl L 148, 20. 5. 2014, S 21)1/4/1/3. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 530/2014 der Kommission vom 12. März 2014 zur Ergänzung der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards, in denen für interne Ansätze zur Ermittlung spezifischer Risiken im Handelsbuch bedeutende Risikopositionen und Schwellen definiert werden (ABl L 148, 20. 5. 2014, S 50)1/4/1/4. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 604/2014 der Kommission vom 4. März 2014 zur Ergänzung der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf technische Regulierungsstandards in Bezug auf qualitative und angemessene quantitative Kriterien zur Ermittlung der Mitarbeiterkategorien, deren berufliche Tätigkeit sich wesentlich auf das Risikoprofil eines Instituts auswirkt (ABl L 167, 6. 6. 2014, S 30)1/4/1/5. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 1151/2014 der Kommission vom 4. Juni 2014 zur Ergänzung der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards, in denen festgelegt wird, welche Angaben bei Ausübung des Niederlassungsrechts und des freien Dienstleistungsverkehrs zu übermitteln sind (ABl L 309, 30. 10. 2014, S 5)1/4/1/6. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 1152/2014 der Kommission vom 4. Juni 2014 zur Ergänzung der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards, in denen festgelegt wird, wie für die Berechnung der Quote des institutsspezifischen antizyklischen Kapitalpuffers der Belegenheitsort der wesentlichen Kreditrisikopositionen zu ermitteln ist (ABl L 309, 30. 10. 2014, S 5)1/4/1/7. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 1222/2014 zur Ergänzung der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards zur Festlegung der Methode zur Bestimmung global systemrelevanter Institute und zur Festlegung der Teilkategorien global systemrelevanter Institute (ABl L 330, 15. 11. 2014, S 27)1/4/1/8. Durchführungsverordnung (EU) Nr. 620/2014 der Kommission vom 4. Juni 2014 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards in Bezug auf den Informationsaustausch zwischen den zuständigen Behörden von Herkunfts- und Aufnahmemitgliedstaaten gemäß der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl L 172, 12. 6. 2014, S 1)1/4/1/9. Durchführungsverordnung (EU) Nr. 650/2014 der Kommission vom 4. Juni 2014 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards für das Format, den Aufbau, das Inhaltsverzeichnis und den Zeitpunkt der jährlichen Veröffentlichung der von den zuständigen Behörden gemäß der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates zu veröffentlichenden Informationen (ABl L 185, 25. 6. 2014, S 1)1/4/1/10. Durchführungsverordnung (EU) Nr. 710/2014 der Kommission vom 23. Juni 2014 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards im Hinblick auf das Vorgehen bei der Beschlussfassung in Bezug auf gemeinsame Entscheidungen über institutsspezifische Aufsichtsanforderungen gemäß der Richtlinie 2013/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl L 188, 27. 6. 2014, S 19)1/4/2. Bundesgesetz über die Einlagensicherung und Anlegerentschädigung bei Kreditinstituten (Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz – ESAEG) (BGBl I 2015/117)Einlagensicherungs-Richtlinie (DGD) – Richtlinie 94/19/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 30. Mai 1994 über Einlagensicherungssysteme (ABl L 135, 31. 5. 1994 S 5 idF Richtlinie 2005/1/EG, ABl L 79, 24. 3. 2005 S 9; Richtlinie 2009/14/EG, ABl L 68, 13. 3. 2009, S 3) (Gem ABl L 173 vom 12.6.2014 tritt die RL mit 4. 7. 2016 außer Kraft und wird von RL 2014/49/EU ersetzt) (Nicht abgedruckt)Banken-Liquidations-Richtlinie (BLD) – Richtlinie 2001/24/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4 April 2001 über die Sanierung und Liquidation von Kreditinstituten (ABl L 125, 5. 5. 2001 S 15 idF Richtlinie 2014/59/EU, ABl L 173, 12. 6. 2014, S 190) (Nicht abgedruckt)1/4/3. Delegierte Verordnung (EU) 2015/63 der Kommission vom 21. Oktober 2014 zur Ergänzung der Richtlinie 2014/59/EU des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf im Voraus erhobene Beiträge zu Abwicklungsfinanzierungsmechanismen (ABl L 11, 17. 1. 2015 S 44)Richtlinie 2014/59/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Mai 2014 zur Festlegung eines Rahmens für die Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen und zur Änderung der Richtlinie 82/891/EWG des Rates, der Richtlinien 2001/24/EG, 2002/47/EG, 2004/25/EG, 2005/56/EG, 2007/36/EG, 2011/35/EU, 2012/30/EU und 2013/36/EU sowie der Verordnungen (EU) Nr. 1093/2010 und (EU) Nr. 648/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl L 173, 12. 6. 2014, S 190) (Nicht abgedruckt)1/4/4. Verordnung (EU) 806/2014 zur Festlegung einheitlicher Vorschriften und eines einheitlichen Verfahrens für die Abwicklung von Kreditinstituten und bestimmten Wertpapierfirmen im Rahmen eines einheitlichen Abwicklungsmechanismus und eines einheitlichen Abwicklungsfonds sowie zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1093/2010) (ABl L 225, 30. 7. 2014 S 1 idF ABl L 101, 18. 4. 2015, S 62)1/4/4/1. Durchführungsverordnung (EU) 2015/81 zur Festlegung einheitlicher Modalitäten für die Anwendung der Verordnung (EU) Nr. 806/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf im Voraus erhobene Beiträge zum einheitlichen Abwicklungsfonds (ABl L 15, 22. 1. 2015, S 1)1/5. Bundesgesetz über die Sanierung und Abwicklung von Banken (Sanierungs- undAbwicklungsgesetz – BaSAG) (BGBl I 2014/98 idF BGBl I 2015/117)1/5/1. Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) über Inhalt und Detaillierungsgrad der Sanierungspläne von Banken (Bankensanierungsplanverordnung – BaSaPV) (BGBl II 2015/25)1/6. Bundesgesetz vom 24. Jänner 1979 über die Ordnung des Sparkassenwesens (Sparkassengesetz – SpG) (BGBl 1979/64 idF BGBl 1986/326, 1993/458, 1993/532, 1995/22, 1996/304, I 1998/184, I 2001/15, I 2001/97, I 2004/45, I 2005/120, I 2006/48, I 2006/141, I 2007/108, I 2009/22, I 2009/152, I 2013/184 und BGBl I 2015/117)1/6/1. Bundesgesetz über die Beaufsichtigung und den Betrieb von Bausparkassen (Bausparkassengesetz – BSpG) (BGBl 1993/532 idF BGBl I 1997/132 (idF DFB BGBl I 1998/35), I 1998/126, I 2001/97, I 2004/90, I 2004/162, I 2005/103, I 2006/48, I 2012/22, I 2012/35 und I 2013/184)1/6/2. Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) zum Bausparkassengesetz (Bausparkassengesetzverordnung – BSpkV) (BGBl II 2009/355)1/7/1. Bundesgesetz vom 26. November 1969 zur Neuordnung der Rechtsverhältnisse der Österreichischen Postsparkasse (Postsparkassengesetz 1969) (BGBl 1969/458 idF BGBl 1979/63, 1981/49, 1983/80, 1986/325, 1992/764, 1993/532, 1996/742, I 1997/97, I 2000/25 und I 2002/108)1/7/2. Bundesgesetz über die Einbringung der Österreichischen Postsparkasse in eine Aktiengesellschaft (BGBl 1996/742 idF BGBl I 2000/25)1/8. Hypothekenbankgesetz (HypBG) 1899 (dRGBl 1899 S 375 idF dRGBl 1923 S 635, 1926 S 97, 1927 S 491, 1930 S 108, dRGBl 1938 I 1574 (GBlÖ 1938/648), BGBl 1974/509, 1993/532, I 1998/88, I 2001/97, I 2004/90, I 2005/32, I 2006/48 und I 2010/29)1/8/1. Gesetz über die Pfandbriefe und verwandten Schuldverschreibungen öffentlichrechtlicher Kreditanstalten vom 21. 12. 1927 DRGBl I 492 – PfandbriefG (dRGBl 1927 I 492 idF dRGBl 1938 I 1574 (GBlÖ 1938/648), BGBl 1993/532, I 1998/88, I 2001/97, I 2004/90, I 2005/32, I 2006/48 und I 2010/29)1/8/1/1. Verordnung über die Einführung des Hypothekenbankgesetzes und des Gesetzes über die Pfandbriefe und verwandten Schuldverschreibungen öffentlichrechtlicher Kreditanstalten im Lande Österreich (dRGBl 1938 I 1574 (GBlÖ 1938/648) idF BGBl 1993/532, I 2005/32, I 2010/29 und I 2010/58)1/8/1/2. Zweite Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über Pfandbriefe und verwandten Schuldverschreibungen öffentlich-rechtlicher Kreditanstalten vom 20. Dezember 1938 (dRGBl 1938 I S 1904 (GBlÖ 1938/124))1/8/2. Gesetz vom 27. Dezember 1905, betreffend fundierte Bankschuldenverschreibungen – FBSchVG (BGBl 1905/213 idF BGBl I 2004/45, I 2005/32 und I 2010/29)1/8/3. Bundesgesetz, mit dem ein Pfandbriefstelle-Gesetz – PfBrStG erlassen wird sowie das Sparkassengesetz und das Gesetz betreffend fundierte Bankschuldverschreibungen geändert werden (BGBl I 2004/45)1/8/4. Gesetz betreffend die gemeinsame Vertretung der Rechte der Besitzer von auf Inhaber lautenden oder durch Indossament übertragbaren Teilschuldverschreibungen und die bücherliche Behandlung der für solche Teilschuldverschreibungen eingeräumten Hypothekarrechte (Kuratorengesetz) (RGBl 1874/49, zuletzt geändert durch BGBl 1991/10)1/8/5. Gesetz vom 5. December 1877, womit ergänzende Bestimmungen zu den Gesetzen vom 24. April 1874 (R. G. Bl. Nr. 48 und 49), betreffend die Vertretung der Besitzer von Pfandbriefen oder von auf Inhaber lautenden oder durch Indossament übertragebaren Theilschuldverschreibungen erlassen werden (Kuratoren-Ergänzungsgesetz) (RGBl 1877/111 idF BGBl 1929/222)1/9. Bundesgesetz über die Qualitätssicherung bei Abschlussprüfungen (Abschlussprüfungs-Qualitätssicherungsgesetz – A-QSG) (Art 1 in BGBl I 2005/84 idF BGBl I 2006/142, I 2010/8, I 2010/10, I 2010/60 (VfGH), I 2011/89, I 2013/83, I 2013/129 und I 2015/34)1/9/1. Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit über Qualitätssicherungsmaßnahmen und externe Qualitätsprüfungen (Abschlussprüfungs-Qualitätssicherungsrichtlinie – A-QSRL) (BGBl II 2006/251 idF BGBl II 2010/253 (VfGH))1/9/2. Bundesgesetz über die Einrichtung eines Prüfverfahrens für die Finanzberichterstattung von Unternehmen, deren Wertpapiere zum Handel an einem geregelten Markt zugelassen sind (Rechnungslegungs-Kontrollgesetz – RL-KG) (BGBl I 2013/21 idF BGBl I 2015/98)1/10. Bundesgesetz, mit dem eine Stabilitätsabgabe von Kreditinstituten eingeführt wird (Stabilitätsabgabegesetz – StabAbgG) (Art 56 in BGBl I 2010/111 idF BGBl I 2012/22, I 2013/184, I 2014/13, I 2014/40 und I 2014/98)1/11. Bundesgesetz über die Umsetzung der OECD-Grundsätze der internationalen abgabenrechtlichen Amtshilfe (Amtshilfe-Durchführungsgesetz – ADG) (BGBl I 2009/102 idF BGBl I 2014/40 und BGBl I 2015/116)1/12. Bundesgesetz über die Oesterreichische Nationalbank (Nationalbankgesetz 1984 – NBG) (BGBl 1984/50 (WV) idF BGBl 1986/325, 1986/612 (DFB), 1987/605, 1988/597, 1991/625, 1991/697, 1993/532, I 1998/60, I 2000/72, I 2001/97, I 2002/55, I 2004/161, I 2005/120, I 2006/61, I 2007/108, I 2011/50, I 2013/64, I 2013/184, I 2015/4 und I 2015/68)1/13. Bundesgesetz über die Einrichtung eines Kontenregisters und die Konteneinschau – KontRegG (BGBl I 2015/116)1/14. Bundesgesetz über die Meldepflicht von Kapitalabflüssen und von Kapitalzuflüssen (Kapitalabfluss-Meldegesetz) (BGBl I 2015/116)1/15. Gemeinsamer Meldestandard-Gesetz – GMSG (BGBl I 2015/116)2. Aufsicht und Finanzmarkt2/1. Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz (BGBl I 2001/97 idF BGBl I 2002/45, I 2002/100, I 2003/33, I 2003/35, I 2003/80, I 2004/70, I 2005/32, I 2005/33, I 2005/78, I 2005/120, I 2006/48, I 2006/141, I 2007/56, I 2007/60, I 2007/108, I 2008/2, I 2008/136, I 2009/22, I 2009/66, I 2010/37, I 2010/68, I 2010/107, I 2011/50, I 2011/77, I 2011/145, I 2012/97, I 2013/21, I 2013/70, I 2013/135, I 2013/160, I 2013/184, I 2014/51, I 2014/59, I 2014/98, I 2015/34, I 2015/69 und I 2015/117)2/2/1. Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) über die elektronische Einbringung (FMA-Incoming-Plattformverordnung – FMA-IPV) (BGBl II 2010/184 idF BGBl II 2011/274, II 2012/384, II 2013/319 und II 2015/238)2/2/2. Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) über die Kosten der Finanzmarktaufsicht (FMA-Kostenverordnung – FMA-KVO) (BGBl II 2003/340 idF BGBl II 2004/399, II 2007/270, II 2009/297, II 2010/181, II 2011/275, II 2013/302, II 2015/55 und II 2015/265)2/2/3. Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde über die Gebühren der Finanzmarktaufsicht (FMA-Gebührenverordnung – FMA-GebV) (BGBl II 2004/230 idF BGBl II 2005/234, II 2005/320 (VFB), II 2006/465, II 2007/268, II 2009/350, II 2011/273, II 2012/125, II 2012/211, II 2013/225, II 2013/486, II 2014/15, II 2015/56, II 2015/56, II 2015/219 und II 2015/238)2/3/1. Bankenaufsichtsbehördenverordnung (EBA-VO) – Verordnung (EU) Nr. 1093/2010 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. November 2010 zur Errichtung einer Europäischen Aufsichtsbehörde (Europäische Bankenaufsichtsbehörde), zur Änderung des Beschlusses Nr. 716/2009/EG und zur Aufhebung des Beschlusses 2009/78/EG der Kommission (ABl L 331,15. 12. 2010, S 12 idF Verordnung (EU) 1022/2013, ABl L 287, 29. 10. 2013, S 5; Richtlinie 2014/17/ЕU, ABl L 60, 28. 2. 2014, S 34 und Verordnung (EU) 806/2014, ABl L 225, 30. 7. 2014, S 1, ber in ABl L 101, 18. 4. 2015, S 62)2/3/2. Verordnung (EU) Nr. 1092/2010 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. November 2010 über die Finanzaufsicht der Europäischen Union auf Makroebene und zur Errichtung eines Europäischen Ausschusses für Systemrisiken (ESRB-VO) (ABl L 331, 15. 12. 2010, S 1)2/3/2/1. Beschluss des Europäischen Ausschusses für Systemrisiken vom 27. Januar 2014 zu einem Koordinierungsrahmen in Bezug auf die Anzeige von nationalen makroprudenziellen Maßnahmen durch die zuständigen oder benannten Behörden und die Abgabe von Stellungnahmen und Empfehlungen durch den ESRB (ESRB/2014/2) (ABl C 98, 3. 4. 2014, S 3)2/3/3. Verordnung (EU) Nr. 1024/2013 des Rates vom 15. Oktober 2013 zur Übertragung besonderer Aufgaben im Zusammenhang mit der Aufsicht über Kreditinstitute auf die Europäische Zentralbank (SSM-VO) (ABl L 287, 29. 10. 2013, S 63 ber in ABl L 218, 19. 8. 2015, S 82)2/3/3/1. Verordnung (EU) Nr. 468/2014 der Europäischen Zentralbank vom 16. April 2014 zur Einrichtung eines Rahmenwerks für die Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Zentralbank und den nationalen zuständigen Behörden und den nationalen benannten Behörden innerhalb des einheitlichen Aufsichtsmechanismus (SSM-Rahmenverordnung) (ABl L 141, 14. 5. 2014, S 1)2/3/3/1/1. Leitlinie (EU) 2015/856 der Europäischen Zentralbank vom 12. März 2015 über die Festlegung von Grundsätzen eines Ethik-Rahmens für den Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (Single Supervisory Mechanism—SSM) (EZB/2015/12) (ABl L 135, 2. 6. 2015, S 29)2/3/3/2. Verordnung (EG) Nr. 2157/1999 der Europäischen Zentralbank vom 23. September 1999 über das Recht der Europäischen Zentralbank, Sanktionen zu verhängen (EZB/1999/4) (ABl L 264, 12. 10. 1999, S 21 idF (VO (EG) Nr. 985/2001, ABl L 137, 19. 5. 2001, S 24; (VO (EG) Nr. 469/2014), ABl L 469, 14. 5. 2014, S 51; ber in ABl L 267, 6. 9. 2014, S 27)2/3/3/3. Verordnung (EU) Nr. 1163/2014 der Kommission vom 22. Oktober 2014 über Aufsichtsgebühren (EZB/2014/41) (ABl L 311, 31. 10. 2014, S 23)2/3/3/4. Beschluss der Europäischen Zentralbank vom 17. September 2014 über die Umsetzung der Trennung zwischen der geldpolitischen Funktion und der Aufsichtsfunktion der Europäischen Zentralbank (EZB/2014/39) (ABl L 300, 18. 10. 2014, S 57)2/3/3/5. Interinstitutionelle Vereinbarung zwischen dem Europäischen Parlament und der Europäischen Zentralbank über die praktischen Modalitäten für die Ausübung der demokratischen Rechenschaftspflicht und die Kontrolle über die Wahrnehmung der der EZB im Rahmen des einheitlichen Aufsichtsmechanismus übertragenen Aufgaben (2013/694/EU) (ABl L 320, 30. 11. 2013, S 1)2/3/3/6. Durchführungsbeschluss des Rates vom 16. Dezember 2013 zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 1024/2013 vom 15. Oktober 2013 zur Übertragung besonderer Aufgaben im Zusammenhang mit der Aufsicht über Kreditinstitute auf die Europäische Zentralbank (2013/797/EU) (ABl L 352, 24. 12. 2013, S 50)2/3/3/7. Durchführungsbeschluss des Rates vom 11. Februar 2014 zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 1024/2013 zur Übertragung besonderer Aufgaben im Zusammenhang mit der Aufsicht über Kreditinstitute auf die Europäische Zentralbank (2014/77/EU) (ABl L 41, 12. 2. 2014, S 19)2/3/3/8. Beschluss der Europäischen Zentralbank vom 4. Februar 2014 zur Bestimmung der Kreditinstitute, die der umfassenden Bewertung unterliegen (EZB/2014/3) (2014/123/EU) (ABl L 69, 8. 3. 2014, S 107)2/3/3/9. Empfehlung des europäischen Ausschusses für Systemrisiken vom 18. Juni 2014 zu Orientierungen zur Festlegung der Quote für den antizyklischen Kapitalpuffer (ESRB/2014/1) (ABl C 293, 2. 9. 2014, S 1)2/3/3/10. Verordnung (EU) 2015/534 der Europäischen Zentralbank vom 17. März 2015 über die Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen (EZB/2015/13) (ABl L 86, 31. 3. 2015, S 13)2/3/3/11. Beschluss (EU) 2015/530 der Europäischen Zentralbank vom 11. Februar 2015 über die Methodik und die Verfahren zur Bestimmung und Erhebung der die Gebührenfaktoren zur Berechnung der jährlichen Aufsichtsgebühren betreffenden Daten (EZB/2015/7) (ABl L 84, 28. 3. 2015, S 67)3. Finanzmarkt3/1. Bundesgesetz über Maßnahmen zur Sicherung der Stabilität des Finanzmarktes (Finanzmarktstabilitätsgesetz – FinStaG) (Art 2 in BGBl I 2008/136 idF BGBl I 2009/52, I 2009/78, I 2013/184, I 2014/51, I 2015/34 und I 2015/37)3/1/1. Verordnung zur Festlegung näherer Bestimmungen über die Bedingungen und Auflagen für Maßnahmen nach dem Finanzmarktstabilitätsgesetz und dem Interbankmarktstärkungsgesetz (BGBl II 2008/382)Mitteilung der Kommission über die Anwendung der Vorschriften für staatliche Beihilfen ab dem 1. August 2013 auf Maßnahmen zur Stützung von Banken im Kontext der Finanzkrise („Bankenmitteilung”) (ABl C 216, 30. 7. 2013, S 1) (Nicht abgedruckt)Mitteilung der Kommission über die Behandlung wertgeminderter Aktiva im Bankensektor der Gemeinschaft (ABl C 72, 26. 3. 2009, S 1 idF ABl C 216, 30. 7. 2013, S 1) (Nicht abgedruckt)Mitteilung der Kommission über die Wiederherstellung der Rentabilität und die Bewertung von Umstrukturierungsmaßnahmen im Finanzsektor im Rahmen der derzeitigen Krise gemäß den Beihilfevorschriften (ABl C 195, 19. 8. 2009, S 9 idF ABl C 216, 30. 7. 2013, S 1) (Nicht abgedruckt)Mitteilung der Kommission – Die Rekapitalisierung von Finanzinstituten in der derzeitigen Finanzkrise: Beschränkung der Hilfen auf das erforderliche Minimum und Vorkehrungen gegen unverhältnismäßige Wettbewerbsverzerrungen (ABl C 10, 15. 1. 2009, S 2) (Nicht abgedruckt)3/2. Bundesgesetz zur Teilnahme an internationaler Zahlungsbilanzstabilisierung (Zahlungsbilanzstabilisierungsgesetz – ZaBiStaG) (Art 28 in BGBl I 2009/52 idF BGBl I 2010/31, I 2011/90, I 2012/65 und I 2013/89)3/3. Bundesgesetz über die Neuordnung der Rechtsverhältnisse der Österreichischen Industrieholding Aktiengesellschaft und der Post und Telekombeteiligungsverwaltungsgesellschaft (ÖIAG-Gesetz 2000) (BGBl I 2000/24 idF BGBl I 2003/71, I 2005/103, I 2006/73, I 2008/136, I 2014/46 und I 2015/37)3/4. Bundesgesetz zur Schaffung einer Abbaueinheit (GSA) (BGBl I 2014/51)3/5. Einrichtung einer Abbau-Holdinggesellschaft des Bundes für die HYPO ALPE ADRIA BANK S.P.A. (HBI-Bundesholdinggesetz) (BGBl I 2014/51)3/6. Bundesgesetz über die Einrichtung einer Abbaubeteiligungsaktiengesellschaft des Bundes (ABBAG-Gesetz) (BGBl I 2014/51)Bundesgesetz über Sanierungsmaßnahmen für die HYPO ALPE ADRIA BANK INTERNATIONAL AG (HaaSanG) (BGBl I 2014/51, aufgehoben durch BGBl I 2015/108 (VfGH)) (Nicht abgedruckt)Durchführung von Sanierungsmaßnahmen gemäß
7 Abs. 2 in Verbindung mit
3 und
4 Abs. 1 HaaSanG (HaaSanV) (BGBl II 2014/195, aufgehoben durch BGBl I 2015/225 VfGH)) (Nicht abgedruckt)3/7. Beschluss SG/BoG/2014/05/04 des Gouverneursrats gemäß Artikel 19 des Vertrags zur Einrichtung des Europäischen Stabilitätsmechanismus zwischen dem Königreich Belgien, der Bundesrepublik Deutschland, der Republik Estland, Irland, der Hellenischen Republik, dem Königreich Spanien, der Französischen Republik, der Italienischen Republik, der Republik Zypern, dem Großherzogtum Luxemburg, Malta, dem Königreich der Niederlande, der Republik Österreich, der Portugiesischen Republik, der Republik Slowenien, der Slowakischen Republik und der Republik Finnland zur Einrichtung des Instruments zur direkten Rekapitalisierung von Instituten (BGBl III2015/12)4. Finanzkonglomerate4/1. Finanzkonglomerategesetz (FKG) 2004 (BGBl I 2004/70 idF BGBl I 2005/120, I 2006/48, I 2006/141, I 2009/22, I 2010/58, I 2011/145, I 2012/35, I 2013/184, I 2014/59, I 2015/34 und I 2015/68)4/1/1. Finanzkonglomeratsquartalsberichts-Verordnung (BGBl II 2007/101 idF BGBl II 2010/88, II 2011/101 und II 2013/358)4/1/2. Delegierte Verordnung (EU) Nr. 342/2014 der Kommission vom 21. Januar 2014 zur Ergänzung der Richtlinie 2002/87/EG des Europäischen Parlaments und des Rates und der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates durch technische Regulierungsstandards, in denen die Bedingungen für die Anwendung der Methoden zur Berechnung der Eigenkapitalanforderungen für Finanzkonglomerate festgelegt werden (ABl L 100, 3. 4. 2014, S 1)Richtlinie 2002/87/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2002 über die zusätzliche Beaufsichtigung der Kreditinstitute, Versicherungsunternehmen und Wertpapierfirmen eines Finanzkonglomerats und zur Änderung der Richtlinien 73/239/EWG, 79/267/EWG, 92/49/EWG, 92/96/EWG, 93/6/EWG und 93/22/EWG des Rates und der Richtlinien 98/78/EG und 2000/12/EG des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl L 35, 11. 2. 2003, S 1 idF Richtlinie 2005/1/EG ABl L 79, 24. 3. 2005, S 9; Richtlinie 2008/25/EG, ABl L 81, 20. 3. 2008, S 40; Richtlinie 2010/78/EU, ABl L 331, 15. 12. 2010, S 120; Richtlinie 2011/89/EU, ABl L 326, 8. 12. 2011, S 113 und Richtlinie 2013/36/EU, ABl L 176, 27. 6. 2013, S 338) (Nicht abgedruckt)
Kodex App

Verwandte Bücher